Work and Travel Neuseeland – Hilfreiche Tipps zur Reisevorbereitung

von | Jun 20, 2021 | Work & Travel | 0 Kommentare

Work and Travel Neuseeland – also Leben und Arbeiten am anderen Ende der Welt. Dieses Abenteuer stand schon lange auf meiner Wunschliste. 2020 konnte ich mir diesen Traum dann erfüllen. Bevor es allerdings los gehen konnte, gab es einige Dinge zu organisieren. In diesem Beitrag möchte ich dir all mein Wissen mit an die Hand geben, um dein Work and Travel in Neuseeland zu organisieren.

Der erste Punkt auf der Vorbereitungsliste ist natürlich das richtige Visum. Für ein Work and Travel in Neuseeland braucht es mehr als nur ein Touristenvisum. Um am anderen Ende der Welt leben und arbeiten zu können, benötigst du das Working Holiday Visa (WHV). Dieses Visum erlaubt es dir, bis zu einem Jahr in Neuseeland zu leben, zu arbeiten und für höchstens sechs Monate eine Hochschule zu besuchen.

Die Beantragung erfolgt online und kann von überall auf der Welt getätigt werden. Du kannst also theoretisch auch bereits im Land sein und dich dort für ein Work and Travel entscheiden oder auch während einer Weltreise von unterwegs aus das Visum beantragen. Die Kosten werden bei der Beantragung fällig und betragen ca. 170 Euro.

Nach der Genehmigung hast du ein Jahr Zeit ins Land einzureisen und dein Work and Travel Neuseeland zu beginnen.

Work and travel neuseeland flugzeugausblick

Work and Travel Neuseeland: Vorrausetzungen

Um dein Abenteuer Work and Travel Neuseeland starten zu können, musst du folgende Vorrausetzungen erfüllen:

  • Deutsche Staatsbürgerschaft
  • Gültiger Reisepass bis 3 Monate über die Reise hinaus, bei 12 Monaten bedeutet das also, er muss min. 15 Monate nach Einreise in Neuseeland noch gültig sein
  • mindestens 18 und höchstens 30 Jahre alt (du kannst das Visum bis zu einem Tag vor deinem 31. Geburtstag beantragen)
  • Hauptgrund für deinen Aufenthalt ist das Reisen, nicht das Arbeiten
  • Du kannst bei Einreise ein Rück- oder Weiterflugticket vorweisen ODER genügend Bargeld für eine Rückreise
  • Finanzielle Mittel von mindestens 4200 NZ$
  • Keine Kinder oder Vorstrafen
  • Bei Einreise musst du eine Krankenversicherung für die komplette Aufenthaltsdauer vorweisen können

Auslandskrankenversicherung

Neben dem Visum ist die Auslandskrankenversicherung der nächste wichtige Punkt für das Work and Travel in Neuseeland. Da es auch Voraussetzung für die Einreise ist, möchte ich hier nochmal genauer darauf eingehen.

Im Prinzip hängt die Wahl der Versicherung stark von deinen Bedürfnissen und deinem Budget ab. Nicht immer ist die Günstigste am sinnvollsten oder die Teuerste am besten. Zu Beginn empfiehlt sich ein Preisvergleich im Internet oder ein Austausch in den sozialen Medien. Überlege dir vorab, was dir bei deiner Versicherung wichtig ist und suche dann nach passenden Anbietern. Folgende Fragen solltest du dir stellen:

  • Wie lange möchte ich verreisen?
  • Möchte ich „nur“ nach Neuseeland oder möchte ich danach/davor weiterreisen, gegebenenfalls in die USA oder Kanada? (ist bei den meisten Versicherungen NICHT mit dabei)
  • Welche Leistungen soll meine Versicherung unbedingt abdecken? (zum Beispiel Zahnbehandlungen, Rücktransport, Medikamente…)
  • Möchte ich meine Bedingungen von unterwegs flexibel ändern können?
  • Möchte ich eine reine Krankenversicherung oder möchte ich ein komplett Paket mit Gepäckversicherung, Haftpflicht, Diebstahl..?
Work and travel Neuseeland auslandskrankenversicherung

Nachdem ich diese Frage für mich beantwortet hatte, war die passende Versicherung die young travel von Hanse Merkur. Ich haben mich zunächst für eine Versicherung von eineinhalb Jahren entschieden, da ich nicht wusste, wo mich die Reise hinführt. Von unterwegs konnte ich sie aber jeder Zeit bis auf fünf Jahre verlängern. Wäre ich früher von meiner Reise zurückgekommen, hätte ich den überschüssigen Betrag zurückerstattet bekommen. Das schien mir ein sehr gutes Angebot, da ich zwar abgesichert, aber immer noch frei in der Dauer meiner Reise war. Die Kosten für diese Versicherung lagen bei 1374 Euro für zwei Personen und eineinhalb Jahre (ohne USA und Kanada).

Work and Travel Neuseeland: Fast geschafft

Wenn du sowohl das Visum also auch deine Versicherung in der Tasche hast, steht deinem Work and Travel nichts mehr im Wege. Es gilt jetzt noch ein paar Dinge zu Hause zu organisieren.

Kosten zu Hause

Du solltest dir zum Beispiel überlegen, welche laufenden Kosten du zu Hause minimieren möchtest und Verträge rechtzeitig kündigen. Dazu zählen Dinge wie Handyvertrag, Fitnessstudio, Zeitungsabos, aber auch Dinge wie Versicherungen oder Rente. Bei letzterem ist es auch möglich, die Zahlung lediglich zu pausieren ohne den Vertrag zu kündigen.

Dokumente beantragen

Außerdem solltest du wichtige Dokumente rechtzeitig beantragen. Für das Autofahren in Neuseeland benötigst du zum Beispiel einen internationalen Führerschein. Diesen kannst du bei der zuständigen Führerscheinbehörde beantragen.

work and travel neuseeland roadtrip

Abmeldung bei der Krankenkasse

Wenn du während deiner Zeit in Neuseeland weiterhin in Deutschland gemeldet bleiben möchtest, solltest du auch unbedingt daran denken dich bei deiner Deutschen Krankenkasse abzumelden. In Deutschland herrscht eine Versicherungspflicht. Bist du also weder Arbeitnehmer noch beim Arbeitsamt gemeldet, musst du die Kosten für eine Krankenversicherung selbst tragen. Da das natürlich total Blödsinn ist, wenn du gar nicht hier bist, musst du dich VOR der Reise bei deiner Versicherung abmelden. Dafür reicht in der Regel das Visum, die Bestätigung der Auslandskrankenversicherung und gegebenenfalls das Flugticket. Meldest du dich nicht vorab ab, kann ein unangenehmes Schreiben im Briefkasten laden, indem dich deine bisherige Versicherung um Nachzahlung bittet.

Flug

Der letzte Punkt auf deiner Vorbereitungsliste für das Work and Travel ist der Flug. Machen wir uns nichts vor, einmal um den Globus fliegen ist schon lang. Überlege dir also, ob du auf dem Weg einen Zwischenstopp einlegen möchtest oder direkt nach Neuseeland starten möchtest. Ich habe bereits alle Varianten getestet. Mit und ohne Stopp, über Asien oder andersherum. Eine Anreise über die USA würde ich tatsächlich nicht empfehlen, da ich den Jetlag als sehr anstrengend empfand. Die direkte Anreise ist mit 24 Stunden zwar lang, aber man ist bei Ankunft auch so müde, dass der Jetlag recht angenehm ist. Mein Favorit ist aber die Anreise über Asien. Ich habe einmal einen Stopp in Japan und einmal in Singapur eingelegt. Beides liegt ungefähr auf halber Strecke und vor allem Singapur ist perfekt geeignet für einen Kurzbesuch. Am Ende hängt die Wahl der Flugroute natürlich ganz von dir persönlich ab.

Work and Travel Neuseeland: das Abenteuer beginnt

Nun hast du alles erledigt und bist bereit dein Work and Travel in Neuseeland zu beginnen. Es hört sich auf den ersten Blick vielleicht viel an, lässt sich aber doch recht einfach organisieren. Dieses Abenteuer war das schönste und größte in meinem bisherigen Leben. Es ist den Aufwand also definitiv wert. Bedenke, du kannst dieses Visum nur EINMAL im Leben beantragen. Lässt du also die Frist von einem Jahr verstreichen, bekommst du keine zweite Chance. Aber das wird dir sicher nicht passieren. Denn wie du sicher weißt, ist der richtige Zeitpunkt immer jetzt. Also einmal Abschied von den liebsten nehmen und ab geht’s zum Abenteuer deines Lebens: Work and Travel Neuseeland.

——– Willkommen ♥ ——–

Ich bin Sabrina…

… weltverliebt, reisesüchtig & abenteuerlustig!

2016 habe ich meine Leidenschaft fürs Reisen entdeckt & damit auch die Liebe zur Fotografie. Zeit in der Natur zu verbringen & ihre Schönheit mit der Linse einzufangen ist seitdem mein größtes Hobby. Auf Weltmeerliebe nehme ich dich mit auf meine Abenteuer und zeige dir die Welt aus meinem Blickwinkel.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.